Feuerwehr Weidling Schriftzug
Waldbrand Scheiblingstein

24.06.2018
Waldbrand Scheiblingstein

Jungwald stand in Flammen!

Am 23. Juni gegen 19:33 Uhr wurden die Feuerwehren Weidlingbach, Klosterneuburg 2. Zug und Weidling zu einem Waldbrand (B2) am Scheiblingstein gerufen.

 

Schnellst möglich rückten die Wehren aus. Nach einer Erkundung des Einsatzleiters der Feuerwehr Weidlingbach wurde die Alarmstufe auf B3 erhöht und zusätzlich die Feuerwehren Kirchbach, Hintersdorf, Kierling und Klosterneuburg 1. Zug nachalarmiert. Mehrere tausend Quadratmeter Jungwald standen in Flammen.

 

Unter Einsatz von Feuerpatschen, Krampen und Schaufeln wurde die Brandausbreitung erstmal gestoppt. Zeitgleich wurden hunderte Meter Schlauchleitung verlegt, da der Brand sich ca. 150 Meter innerhalb des Waldes befunden hatte. Anschließend wurde teilweise unter schweren Atemschutz und massiven Wassereinsatz das Feuer bekämpft.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte „Brand aus“ gegeben werden. Danach waren noch Nachlöscharbeiten durchzuführen. Fünf Wärmebildkameras waren bei diesen Arbeiten extrem hilfreich. Sie zeigten die verbliebenen Glutnester, welche dann gezielt abgelöscht werden konnten. Nochmals eine Stunde später waren die Nachlöscharbeiten abgeschlossen und es ging an die Versorgung des Materials.

 

Die Feuerwehr Weidlingbach stellte über Nacht eine Brandwache um schnell eingreifen zu können, falls nochmal ein Feuer aufflackern sollte. Die Brandursache ist des weiteren unklar.

 

Leider mussten insgesamt 6 Feuerwehrmitglieder medizinisch, durch das anwesende Rote Kreuz, versorgt werden. Die Kameraden wurden in diverse Krankenhäuser gebracht, konnten im laufe des Abends bzw. der Nacht diese aber schon wieder verlassen und befinden sich am Weg der Besserung. Wir wünschen unseren Kameraden alles Gute und schnelle Genesung!

 

Alleine bei der FF Weidling mussten rund 500 Meter Schläuche gewaschen werden, sowie diverses anderes Material wie Strahlrohre, Feuerpatschen und auch die Einsatzbekleidung. Diese Arbeiten haben bereits in der Nacht begonnen und dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Diese werden dann im laufe des Sonntages abgeschlossen sein.

 

Ein dank an alle Einsatzorganisationen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit! Durch eben diese enge Zusammenarbeit konnte sich ein schneller Erfolg bei den Löscharbeiten einstellen.

 

HINWEIS: Durch die Wetterlage der vergangenen Wochen sind die Wälder sehr trocken! Entfachen Sie kein Feuer im Wald! Werfen Sie Zigaretten nicht unbedacht weg!

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Weidlingbach

Feuerwehr Weidling

Feuerwehr Klosterneuburg I+II Zug

Feuerwehr Kierling

Feuerwehr Kirchbach

Feuerwehr Hintersdorf

Rotes Kreuz Klosterneuburg

Polizei Klosterneuburg