Feuerwehr Weidling Schriftzug

Die Freiwillige Feuerwehr Weidling

Die Feuerwehr Weidling zählt derzeit (Stand 1/2014) 91 Mitglieder (54 Aktive, 14 Reservisten und 23 Jugendmitglieder) und verfügt über fünf Fahrzeuge. 

Rund 70 bis 80 Einsätze werden jährlich geleistet. Hauptsächlich sind es technische Einsätze (Verkehrsunfälle, Menschenrettungen, technische Hilfeleistungen), die es zu bewältigen gilt. Nur etwas mehr als 10 % der Einsätze betreffen Brände – vom Wiesenbrand bis hin zu Wohnhausbränden.

Freiwillig – 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr!

Die Feuerwehr Weidling besteht ausschließlich aus freiwilligen Mitgliedern. Diese gehen einem regulären Beruf nach. Im Einsatzfall werden die Mitglieder mittels Pager und Einsatz-SMS auf das Handy bzw. zusätzlich Sirene (bei Bränden oder Menschenrettungen) alarmiert. Sofern es die Tätigkeit erlaubt, lassen diese alles stehen und liegen und eilen mit ihren Privatfahrzeugen ins Feuerwehrhaus, wo sie sich ausrüsten, die Einsatzfahrzeuge besetzen und zum Einsatzort fahren. 

Das Feuerwehrhaus ist also nicht ständig besetzt. Im Falle eines Notrufes unter der Nummer122 wird Ihr Anruf von der Bezirksalarmzentrale (in unserem Fall in Stockerau) entgegengenommen. Der diensthabende Disponent alarmiert dann je nach Einsatzstichwort und Alarmplan eine oder auch mehrere zuständige Freiwillige Feuerwehren. 

Sämtliche Tätigkeiten – von der Ausbildung über die Wartung und Instandhaltung der Geräte bis hin zu den Einsätzen erfolgen in der Freizeit der Feuerwehrmitglieder und vollkommen unbezahlt. Im Durchschnitt werden von der Feuerwehr Weidling jährlich 9.000 Arbeitsstunden geleistet – völlig kostenlos für die Gesellschaft.

Das Feuerwehrwesen in Österreich

In ganz Österreich gibt es ein dichtes Netz an Freiwilligen Feuerwehren, welches rasche Hilfe auch in entlegenen Orten garantiert. Berufsfeuerwehren gibt es im gesamten Bundesgebiet nur in sechs Landeshauptstädten. In Niederösterreich gibt es keine einzige Berufsfeuerwehr, auch in der Landeshauptstadt St. Pölten besteht eine Freiwillige Feuerwehr. Zusätzlich gibt es in einigen großen Betrieben freiwillige bzw. hauptberufliche Betriebsfeuerwehren, so etwa am Flughafen Wien-Schwechat.

Einsatzverrechnung

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr leisten Ihre Arbeit ohne jede Bezahlung. Alle Einsatzleistungen der Feuerwehr aufgrund öffentlich-rechtlicher Bestimmungen (Brände, Rettung von Menschen und Tieren, Elementarereignisse, unbeabsichtigter falscher Alarm) erfolgen selbstverständlich kostenfrei für den Betroffenen. 

Bei technische Einsatzleistungen, Brandsicherheitswachen und Beistellung von Personal und Feuerwehrgerät erfolgt eine Einsatzverrechnung aufgrund der Tarifordnung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes. Aus diesen Einnahmen wird unter anderem die Instandhaltung der Geräte bei der Feuerwehr finanziert.

Tarifordnung NÖ zum Download

Oops, an error occurred! Code: 2017121111521835e56b8b